Abhängigkeit und Entzug

Abhängigkeit

Nikotin ist eine psychoaktive Substanz, die sehr rasch süchtig macht.

In der ICD-10 (Internationals Klassifikationssystem von Krankheiten der WHO) werden sechs Kriterien aufgestellt, von denen drei in den letzten 12 Monaten in Erscheinung getreten sein müssen, damit die Diagnose "Tabakabhängigkeit" gestellt werden kann.

  • Toleranzentwicklung: Um eine Wirkung zu erzielen, sind zunehmend höhere Dosen erforderlich
  • Körperliche Entzugserscheinungen: Bei Reduktion, bei Beendigung des Konsums, oder es wird konsumiert, um die Entzugssymptome zu lindern
  • Starker Wunsch oder Drang, Tabak zu konsumieren
  • Eingeschränkte Kontrolle über Beginn, Beendigung und Menge des Konsums
  • Zunehmende Vernachlässigung anderer Aktivitäten und Interessen zugunsten des Konsums
  • Anhaltender Konsum, trotz des Nachweises eindeutiger schädlicher Folgen

70 – 80 % aller Rauchenden erfüllen die Kriterien für Abhängigkeit nach ICD-10.

Abhängigkeitsgrad

Der Grad der Abhängigkeit kann mittels des Fagerström-Tests für Nikotinabhängigkeit ermittelt werden.

Generell kann gesagt werden, dass je höher die Abhängigkeit ist, desto schwieriger ist es, aufzuhören. Beim Aufhören spielen aber sehr viele andere Faktoren auch eine Rolle (Selbstwirksamkeitserwartung, Widerstandsfähigkeit, soziale Unterstützung, Risikowahrnehmung, psychische Störungen etc).

Entzugssymptome

Die Entzugssymptome (siehe auch Klassifizierung nach DSM-IV und ICD-10) werden sehr unterschiedlich empfunden und bewertet. Entzugserscheinungen treten rasch auf und erreichen ihr Maximum zwischen 24 und 48 Std. Nach zwei bis vier Wochen klingen die körperlichen Entzugserscheinungen wieder ab. Das sogenannte "Craving" (engl.: Sehnsucht, Verlangen), also der Drang zu rauchen, kann sich jedoch noch 2 bis 3 Monate von Zeit zu Zeit bemerkbar machen und bezeugt die psychische Abhängigkeit. Im Verlauf der Zeit verringert sich jedoch die Intensität und Häufigkeit des Verlangens.

Nikotinentzugssymptome können mittels medikamentöser Therapie gelindert werden.

Symptom Dauer Vorkommen (%)
Schwindel < 48 Std. 10%
Schlafstörungen < 1 Woche 25%
Konzentrationsschwierigkeiten < 2 Wochen 60%
Verlangen < 2-3 Wochen 70%
Reizbarkeit, Aggressivität < 4 Wochen 50%
Depressive Verstimmung < 4 Wochen 60%
Unruhe < 4 Wochen 60%
Vermehrter Appetit < 10 Wochen 70%

Nach oben

Referenzen

Fagerström K.O. et al (1989): Measuring nicotine dependence: A review of the Fagerstrom Tolerance Questionnaire. J Behavioral Med 12, 159-182

Hughes JR et al (1986): Signs and symptoms of tobacco withdrawal. Arch Gen Psychiatry. 43(3):289-94.

Hughes JR et al (2007) Effects of abstinence from tobacco: valid symptoms and time course. Nicotine Tob Res. 9(3):315-27

Benowitz NL. Cigarette smoking and nicotine addiction. Med Clin North Am. 1992;76:415-437.

Rigotti N. Treatment of tobacco use and dependence. N Engl J Med. 2002;346:506-512.